Berichte 2019Berichte 2019

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Berichte
  3. Berichte
  4. Berichte 2019

Berichte 2019

Bericht Hauptversammlung 2019

Bei unserer diesjährigen Hauptversammlung begrüßte der Vorsitzende Wilfried Grupp die Vertreter des DRK Kreisverbandes Esslingen Frau Dr. Sabine Hopmeier - Justiziarin- beim Kreisverband, den Kreisjugendleiter Achim Blumenstock sowie die anwesenden 34 stimmberechtigten Mitglieder. Aufgrund der Eröffnungsveranstaltung der neuen Gastronomie Küche Bar 68 im Wernauer Quadrium am gleichen Abend konnte Bürgermeister Armin Elbl sowie auch der Kommandant Rainer Märsch von der Feuerwehr Wernau leider bei unserer Hauptversammlung nicht dabei sein. Nach einer Gedenkminute für die Verstorbenen Mitglieder überbrachte Herr Blumenstock die Grußworte vom DRK Kreisverband Esslingen. Nach dem Bericht des Vorsitzenden informierte unsere Kassiererin Monica Burkart in gewohnter Weise über den Jahreshaushalt 2018 und legte den durch den Ausschuss beschlossenen Haushaltsplan 2019 den Anwesenden vor. Im anschließenden Bericht der Kassenprüferin Kornelija Martic wurde Monica Burkart eine einwandfrei geführte Kasse bescheinigt. Durch die Justitiarin Frau Dr. Hopmeier wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Bei dem Tagesordnungspunkt Wahlen stand die Wahl eines Kassenprüfers an. Diese Wahl wurde von Frau Dr. Hopmeier vom Kreisverband Esslingen vorgenommen. Kornelija Martic wurde mit einer Enthaltung für eine weitere Amtsperiode gewählt.

Im Anschluss folgte der Bericht des Bereitschaftsleiters Matthias Aierle. Er stellte die hervorragende Arbeit der DRK Bereitschaft für das vergangene Jahr 2018 vor. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 8089 Stunden ehrenamtlich und unentgeltlich geleistet, was einem Zuwachs von 6,9 Prozent bezogen auf 2017 bedeutet. Der Helfer – vor – Ort, welcher in Wernau seit 2005 ehrenamtlich durch das DRK geleistet wird, rückte im Jahr 2018 zu ca. 430 Alarmierungen mit 75% Abdeckung (ca.320 Stunden) aus – dies entspricht fast täglich einem Einsatz.! Notfälle, die das Herz – Kreislauf – System betreffen sind das häufigste Einsatzbild zu welchem wir alarmiert werden. Danach folgen internistische Notfälle (z.B. Atemprobleme, Magenschmerzen, Durchblutungsstörungen) sowie chirurgische Notfälle (z.B. Stürze, Knochenbrüche und offene Verletzungen). Neurologische Notfälle (z.B. Schlaganfall) sowie allgemeine und sonstige Notfälle (z.B. Brände und betrunkene Personen) folgen mit geringerer Häufigkeit. Mit Stand zum 22.03.2019 hatte die Bereitschaft Wernau einen Mitgliederstand von 64 Helferinnen und Helfern. Julius Schmidt konnte erfreulich berichten, dass bei den 4 Blutspendeterminen im vergangenen Jahr 734 Blutkonserven an den Blutspendedienst übergeben wurden.
Anschließend stellte die stv. Jugendleiterin Diana Achnitz-Prasch die Arbeit des Jugendrotkreuzes im vergangenen Jahr vor. Das JRK war unter anderem bei den durchgeführten Blutspendeterminen, dem Weihnachtsmarkt und bei verschiedenen Sanitätsdiensten zur Stelle. Aktuell besteht das JRK aus 18 Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 17 Jahren. Die Vorbereitungen für das bevorstehende Jubiläum " 60 Jahre Jugendrotkreuz" am 6.+7. Juli 2019 rund ums DRK Magazin laufen auf vollen Touren. Am Samstagabend wird "Käthe Kächele" das Zelt wieder zum Kochen bringen.

Ehrungen für insgesamt 170 Jahre Mitgliedschaft im DRK Ortsverein Wernau.
Bei den Ehrungen konnten wir 13 Mitglieder für insgesamt 170 Jahre im DRK Ortsverein Wernau die Auszeichnungen des Kreisverbandes übergeben. Die Jubilare erhielten ebenfalls vom Ortsverein Wernau eine Anerkennung für Ihre langjährigen Dienste im Verein. Folgende Mitglieder wurden geehrt: Tamara Feldkircher 5 Jahre, Claudia Wyen 5 Jahre, Diana Achnitz-Prasch 10 Jahre, Bernd Burkart 10 Jahre, Monica Burkart 10 Jahre, Sabine Franz 10 Jahre, Burkhard Rieger 10 Jahre, Silke Schaller 10 Jahre, Werner Schaller 10 Jahre, Romina Burkart 15 Jahre, Johann Kiese 50 Jahre, Gundi Milkereit 60 Jahre und Ruthard König für 65 Jahre.
Im Anschluss bedankte sich der Vorsitzende Wilfried Grupp bei allen Anwesenden für ihr kommen und beendete die Mitgliederversammlung nach knapp 90 Minuten.